Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Am Mittwoch den 7. April 2004 um etwa 15:00 Uhr wurde die Feuerwehr Reutte von der Feuerwehr Pflach zur Unterstützung bei einem Öleinsatz gerufen. Die Feuerwehr Reutte rückte mit dem Boot, zwei Fahrzeugen und sieben Mann aus.

Am Hüttenmühlsee hatten Mitarbeiter des EW Reutte im Bereich des Kraftwerkes einen Ölfilm am Wasser bemerkt. Die daraufhin alarmierte Feuerwehr Pflach rückte mit der Ölsperre aus und brachte diese vor dem Wehr des Kraftwerkes in Stellung. Es wurde begonnen das Öl mit schwimmfähigen Bindemittel zu binden. Da sich jedoch ein großer Teil des Bindemittels im schwer zugänglichen Uferbereich beim Einlauf des Kraftwerks in den ins Wasser hängenden Stauden verfangen hatte, musste die Feuerwehr Reutte mit dem Boot vom Wasser aus das Bindemittel aus den Stauden spritzen. Hiezu wurde eine Tragkraftspritze der Feuerwehr Pflach auf das Boot verladen und das Bindemittel aus den Stauden im Uferbereich gespritzt. Im besser zugänglichen Teil des Ufers erledigte diese Aufgabe die Feuerwehr Pflach mit dem Tanklöschfahrzeug.

Das Bindemittel wurde dann im Bereich des Wehrs von der Firma Gorek aus Ehrwald aus dem Wasser gesaugt und entsorgt.

Das Bindemittel wird aus den Stauden gespritzt.

Die Ölsperre im Bereich des Wehrs