Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Am Nachmittag des 12. Februar 2005 wurde von der Bergrettung Reutte eine Lawinenübung am Plansee im Bereich der Musteralm abgehalten. Die Bergwacht Reutte und die Feuerwehr Reutte nahmen unterstützend an der Übung teil. Übungsannahme war eine von mehreren Tourengehern ausgelöste Lawine, die oberhalb des Parkplatzes bei der Musteralm abging und teile des Parkplatzes verschüttete. Dabei wurden neben den Tourengehern auch einige Spaziergänger die zum Zeitpunkt des Lawinenabgangs am Parkplatz waren verschüttet.

Die Bergrettung Reutte rückte mit etwa 25 Mann und vier Lawinensuchhunden der Lawinenhundestaffel aus. Die Bergwacht Reutte und die Feuerwehr Reutte wurden wegen der Größe des Unglücks zur Unterstützung alarmiert. Aufgaben der Feuerwehr waren das Ausleuchten des Übungsgeländes, das Aufstellen des Schnelleinsatzzeltes, in dem die Verletzten behandelt wurden sowie die Unterstützung der Bergrettung beim Sondieren und Bergen von Verschütteten. Der starke Regen erschwerte allen Teilnehmern die Arbeit. Nach etwa zwei Stunden war die Übung erfolgreich beendet und alle Teilnehmer fanden sich zur Abschlussbesprechung in der Musteralm ein bei der Übungsleiter Jörg Brechja und Ortsstellenleiter Walter Hosp ein durchwegs positives Resümee über die Übung zogen. Die Zusammenarbeit der drei Hilfsorganisationen bei der Übung hat hervorragend funktioniert.

Das Schnelleinsatzzelt bewährte sich bei der Übung hervorragend

Die Verletzten wurden im Zelt behandelt

Die Männer der Feuerwehr Reutte beim Sondieren