Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Am Dienstag, den 15. Oktober um 19:30 Uhr fand im Seniorenzentrum zum guten Hirten eine Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Reutte statt. Übungsannahme war ein Brand im Kellerbereich mit starker Rauchentwicklung und zwei vermissten Personen. Um das Szenario so realistisch wie möglich zu gestalten, veranlasste Zugskommandant Ing. Thomas WECHNER, welcher die Übung zusammen mit dem Brandschutzbeauftragten und Pflegedienstleiter des Hauses - OFM Joachim PÜRSTL vorbereitete, die Verrauchung des Gebäudeteiles.

Somit konnten auch der Meldeweg der automatischen Brandmeldeanlage, das Feuerwehr-Bedienfeld und diverse interne Abläufe im Haus beübt werden. Nach der Erkundung des Einsatzleiters wurden die Einsatzbefehle an die Gruppenkommandanten erteilt. Die Atemschutztrupps der beiden Tanklöschfahrzeuge begannen umgehend mit der Menschenrettung bzw. Brandbekämpfung. Zeitgleich wurden durch Belüftungsmaßnahmen die Sichtverhältnisse im verrauchten Bereich verbessert, eine ausreichende Beleuchtung und eine Lageführung/Lagedarstellung aufgebaut, sowie die Wasserversorgung für die Löscharbeiten sichergestellt. Während die Atemschutzgeräteträger in kürzester Zeit die beiden vermissten Personen aus dem Gebäude retteten, könnten von der Besatzung der Drehleiter wertvolle Erkenntnisse über die Aufstellungsflächen und Zufahrtsmöglichkeiten gewonnen werden. Im Anschluss an die Übung wurden von Seiten der Heimleitung interne organisatorische Abläufe sowie das Brandschutzkonzept des Hauses erläutert. An der Übung welche gegen 21:00 Uhr beendet wurde, nahmen 26 Mann mit 5 Fahrzeugen teil.