Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Bericht - TT.com - Brüder mussten von Bergrettung 100 Meter abgeseilt werden. Zwei Wanderer kamen bei einer Tour auf den Altenbergkopf nicht mehr weiter. Die Bergrettung musste zu ihnen aufsteigen.

Vier Urlauber aus Tschechien waren am Sonntagnachmittag (07.08.2016) bei einer Wanderung auf den Altenbergkopf unterwegs. Laut Polizei waren die zwei Brüder und ihre zwei Bekannten für die Tour schlecht ausgerüstet – etwa nur mit Trägerleibchen und leichtem Schuhwerk bekleidet. Die beiden Brüder kamen schneller voran, deshalb trennten sich die vier. Gegen 21 Uhr langten die Bekannten wieder am Ausgangspunkt ein und warteten auf ihre Freunde. Nachdem diese eine Stunde später noch nicht da waren, machten sie sich auf die Suche. Rund 200 Meter oberhalb der Planseestraße konnten sie sie schließlich lokalisieren. Aufsteigen konnten sie jedoch nicht. Deshalb wurde die Bergrettung verständigt. Männer der Bergrettung Reutte stiegen zu den beiden Tschechen auf und seilten sie 100 Meter ab. Um 1.30 Uhr war die Bergungsaktion abgeschlossen. Laut Polizei waren die Wanderer leicht unterkühlt, aber ansonsten unverletzt. Im Einsatz waren neun Mitarbeiter der Bergrettung Reutte sowie drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Reutte mit einer Lichtkanone.